Entsorgung   Wohnungsauflösung   Geschäftsauflösung   Sperrmüll-Abholung   Entrümpelung   Möbel-Ankauf  
 

   
Name:   Telefon:   eMail:  

   

   


Entsorgung Berlin Sperrmüll & Entsorgung Berlin >> infos

Mobiles Halteverbot – ideal für Umzug & Co

Halteverbot Parkverbot bei Wohnungsauflösung / Haushaltsauflösung / BetriebsauflösungKennen Sie dieses Schild? Für viele Autofahrer ein grausames Zeichen: “Oh nein, hier darf ich ja auch nicht parken – ich finde heute bestimmt überhaupt keinen Parkplatz mehr wenn das so weiter geht…” beschwert sich die hübsche Karlsruher Studentin Elvira S. über den total zugeparkten Verkehr in der Innenstadt von Karlsruhe. Genau so ergeht es auch vielen weiteren Autofahrern: Parkplätze sind heutzutage in vielen deutschen Städten Mangelware!

Doch genau so sehr wie sich die Autofahrer über dieses Schild ärgern, genau so hoch ist die Garantie für einen “Aha, das ist ja was Tolles”-Ausruf beim Umzug – dieses Schild kann und wird Ihnen großen Nutzen bringe, wenn Sie wirklich freie Fläche benötigen. Zum Beispiel beim Umzug, bei einer Wohnungsauflösung oder bei einer gewerblichen Betriebsauflösung, bei der meist sehr viele und große Möbelstücke aus engen Wohnungstüren herausgetragen werden müssen, um diese in den LKW einzuladen.

So vermeiden Sie unnötige Schäden an fremden PKW, verursacht durch den total engen Raum, durch den Sie den Wohnzimmertisch in den Transporter laden müssen, widerum verursacht durch die völlig zugeparkte Straße, in der Sie wohnen. Das kann man heutzutage mit diesem blau-roten Schildchen vermeiden – und sich dadurch unnötige Kopfschmerzen, materielle Schäden oder Zeitverluste und Umwege sparen.

Halteverbotszone einrichten – wie geht das?
Eine Halteverbotszone ist mit einem Parkverbot-Schild nicht getan: Der Halteverbot muss zunächst bei der zuständigen Behörde beantragt und muss von dieser genehmigt werden. Hierbei müssen der Grund, der Zeitraum sowie einige weitere Angaben gemacht werden, die für das Aufstellen und Organisieren des Halteverbots unerlässlich sind. Bei Umzüge und Haushaltsauflösungen bzw. Geschäftsauflösungen wird der Antrag meist genehmigt und erteilt, es sei denn es handelt sich um grobe Ausnahmen. Im Großen und Ganzen besteht allerdings bei einem renommierten Umzugsunternehmen oder Dienstleister für Halteverbotszonen eine höhere Chance, dass der Antrag genehmigt wird als bei einer einzelnen Privatperson, da diese in der Regel die notwendigen Kontakte besitzen und regelmäßig Halteverbotszonen beantragen.

Halteverbot mit exakter ZeitangabeParkverbot organisieren – wer macht das?
Sehr viele Umzugsunternehmen führen heutzutage neben den üblichen Umzugsarbeiten auch die Organisation von Halteverbotszonen durch, da dies meist bei einem Umzug oder einer Entrümpelung unerlässlich ist – insbesondere auf viel befahrenen und zugeparkten Straßen. Hierbei muss man nicht unbedingt den Umzug an sich durch die jeweilige Umzugsfirma durchführen lassen, sondern kann meist auch die Halteverbotszone unabhängig von einem Umzug bestellen, um den Umzug selbst in Eigenregie durch zu führen. Das Vorgehen bei der Bestellung einer Halteverbotszone ist meist, dass mindestens eine Woche – am Besten jedoch zwei Wochen oder bei Bekanntgabe des Umzugstermins – vorher die jeweilige zu “reservierende” Fläche bei der jeweiligen Behörde beantragt und der Antrag zugestimmt werden muss.

Anschließend wird an der gewünschten Straßenposition ein bzw. zwei Halteverbots-Schilder aufgestellt, die mindestens vier Tage vorher aufgestellt werden müssen um Mitbürgern und Nachbarn genügend Zeit zu geben, den geplanten Halteverbot wahr zu nehmen. Auf einem weißen, kleineren Schild unter dem eigentlichen Halteverbotsschild wird der Zeitraum des Parkverbots angegeben. Die Angabe erfolgt in einer konkreten und verständlichen Zeitangabe wie zB.
Mo 15.11, 8 – 18 Uhr oder 19.-20.02. 10 – 17 Uhr

Innerhalb dieses Zeitraums darf auf der beschilderten Fläche nicht geparkt werden und es besteht die Möglichkeit, “Falschparker” abzuschleppen.

Halteverbot-Schild, Formalitäten und Fristen- was muss ich beachten?
Damit die Mitbürger genügend Zeit haben, dieses Schild wahrzunehmen, ist vom Gesetzgeber eine Mindest-Frist von 72 Stunden vorgegeben, in der das Schild im Voraus aufgestellt werden muss. Um ganz sicher zu gehen, sollte man dieses jedoch auch einige Tage früher aufstellen (Empfehlung von Halteverbot-24.de) – so können Missverständnisse vermieden werden und es wird auch wirklich von allen Autofahrern bemerkt, dass hier in den kommenden Tagen eine Halteverbotszone festgelegt wurde.
Die Genehmigung für das Aufstellen einer Halteverbotszone muss beim Amt beantragt werden – das Aufstellen einer “eigenen” Halteverbotszone ist ohne behördliche Genehmigung nicht gestattet und kann als “Eingriff in den Straßenverkehr” strafbar gemacht werden. Sehr gefährlich sind eigens entworfene Halteverbotszonen, die zB. durch aufgestellte Kartons, Stühle oder sonstigen Gegenständen illegal aufgestellt werden. Im schlimmsten Fall muss der Aufsteller mit hohen Strafen und Erstattung von materiellen und damit auch finanziellen Schäden rechnen, die durch diese Gegenstände verursacht werden könnten.

Halteverbot bestellen – was kostet das?
Im Großen und Ganzen bekommt man die gewünschte Halteverbotszone bereits ab einem Preis von ca. 30-40 Euro. Die Kosten für das Organisieren der Parkverbotszone und Aufstellen einer Halteverbotszone variieren jedoch je nach Stadt und Gemeinde, da hier auch die Gebühren für eine solche Zone unterschiedlich hoch ausfallen. Bei bundesweiten Anbietern für die Organisation eines Halteverbots liegt man meist deutlich günstiger, da diese durch zahlreiche Kooperationen das gesamte Bundesgebiet abdecken und dadurch die Preise knapp kalkulieren können – unabhängig von den unterschiedlich hohen Amtsgebühren wird hier das Halteverbotsschild meist zu niedrigeren Kosten aufgestellt.

Wo kann ich eine Halteverbotszone bestellen?
Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die einen Rundum-Service anbieten und für Sie nicht nur das Halteverbotsschild an Ihrer Wunschposition aufstellen, sondern auch die gesamten Formalitäten wie etwa Behördengänge, Anträge und auch unvorhersehbare Dinge übernehmen. Hier muss man meist online einige Angaben zur gewünschten Position machen, die eigenen Kontaktdaten angeben und erhält sofort eine Bestätigung. Empfehlenswerte Anbieter sind zum Beispiel für den Berliner Raum die My Umzug GmbH, die über das Internetportal Ummelden24.de Halteverbotszonen im Berliner Raum organisiert und aufstellt. Für den bundesweiten Raum empfiehlt sich ebenfalls der bundesweite Anbieter Halteverbot-24, der aus zahlreichen Radiowerbungen bekannt ist und bundesweit Halteverbotszonen organisiert.

Kostenlos Angebot einholen


Einfach ausfüllen und absenden - wir stellen Ihnen einen unverbindlichen und individuellen Kosten-Überblick zusammen. Jetzt kostenlos Angebot einholen:



Strasse, Nr:
   

PLZ, Ort:


Name:


Telefon:


eMail-Adresse:




Zusätzliche Infos:





Entsorgung Berlin: halteverbot-zone - ähnliche Berichte