Entsorgung   Wohnungsauflösung   Geschäftsauflösung   Sperrmüll-Abholung   Entrümpelung   Möbel-Ankauf  
 

   
Name:   Telefon:   eMail:  

   

   


Entsorgung Berlin Sperrmüll & Entsorgung Berlin >> berlin-news

Krieg: BSR gegen Internet – das Ende von Wikipedia, YouTube & Co?

Das Internet bietet unbegrenze Möglichkeiten und kurbelt die Wirtschaft an – doch nicht nur die Wirtschaft profitiert vom weltweiten Netz, sondern auch der Informationsfluss. Oder könnten Sie sich etwa noch ein Leben vorstellen ohne Google, Wikipedia & YouTube?

Nicht nur zahlreiche Studenten und Schüler, sondern viele Geschäftsleute und Unternehmen informieren sich zunächst im Internet und holen sich diverse Meinungen und Bewertungen ein. Und das ist heutzutage ganz einfach:

Man findet zu nahezu jedem Thema im Netz interessante Infos, die je nach Website von der Gemeinschaft oder von fachkundigen Stellen zusammengetragen und veröffentlicht werden. Die großen Unternehmen machen es, die kleinen Betriebe auch und es gibt massenweise selbständige Unternehmer, die es mit einer reinen Internetfirma geschafft haben, großen Erfolg zu ernten und zahlreiche Arbeitsplätze zu schaffen. Angefangen beim großen Such-Giganten Google: Die Erfinder von Google – Larry Page und Sergey Brin haben in einer Garage mit der Programmierung von Google angefangen und gründeten dort auch die Google Inc, die mittlerweile den weltweiten Markt beherrscht. Google ist aus dem Internet nicht mehr wegzudenken.

„Der User kann sich informieren – das soll so bleiben!“

Ebenso Wikipedia – im Jahr 2001 startete das sogenannte „freie Online-Lexikon“. Mittlerweile, nach rund zehn Jahren existiert es auf rund 260 Sprachen und bietet zu nahezu jedem Begriff ausführliche Erklärungen. So kann der User sich zu jedem beliebigen Thema informieren – ein großer Schritt in Richtung Gemeinschaft und Transparenz. Der weltweite Informationsfluss wird ergänzt durch zahlreiche kleinere, aber tiefergehende Online-Lexika zu jedem beliebigen Thema, die verschiedene Unternehmen und Website-Betreiber anbieten. Möchte man nähere Infos zu Tee, Kaffee & Lebensmittel findet man eigenständige und ausführliche Lexika im Internet. Ebenso zum Handwerk, EDV und vielen weiteren Themen.

Bei so umfassenden Informationen sollte man sich stets vor Augen halten, dass all diese Infos von einzelnen Personen der weltweiten Gemeinschaft zusammengetragen wurden. So liegt es in der Verantwortung jedes Users, die Infos auf Echtheit zu überprüfen – auch die Informationen in Wikipedia sind manchmal nicht hundertprozentig korrekt oder vollständig. Man kann sich allerdings darauf verlassen – was auch die meisten tun – dass diese in der Tat der Wahrheit entsprechen, da sie von zahlreichen weiteren Useren vor der Freischaltung überprüft werden.

Online-Lexika für vollen Informationsgehalt

So auch im Bereich Entsorgung & Abfallwirtschaft:
Der Berliner Entsorgungsbetrieb HSB Entsorgung bietet auf seinem offiziellen Internetauftritt ein großes Online-Lexikon an, in dem der User alles rund um die Entsorgung und die verschiedenen Entsorgungsbetriebe erfährt. „Unsere Online-Redaktion informiert Interessenten und Kunden im Bereich Entsorgung sachlich, neutral und ganzheitlich. Das gleiche Prinzip wie beim Preisvergleich, der auch von Google und Amazon angeboten wird. Mit dem Unterschied, dass wir nicht vergleichen, sondern neutral berichten und die Meinungsbildung dem Leser überlassen“ sagt Badouch, Inhaber der Stuttgarter Medienagentur, die die Onlinepräsenz des Berliner Entsorgers betreut.

Entsorgung-Lexikon ist BSR ein Dorn im Auge?

„Die Onlineplattform Wikipedia informiert auch über die Marken Nike und Fila. Trotzdem würde kein Mensch auf die Idee kommen, bei Wikipedia Schuhe zu kaufen.“ ergänzt Badouch in Anspielung auf das aktuelle Geschehen in Berlin. Denn hier tobt seit einiger Zeit ein Kampf, der die Transparenz und den Informationsfluss im Internet offenbar hemmen soll: Die HSB soll allen Anschein nach keine Berichte mehr über die BSR veröffentlichen, da es laut einem aktuellen Pressebericht zu Verwechslungen kam.

Die BSR (Berliner Stadtreinigungsbetriebe) berichten am 16.05.2011 in einer Pressemitteilung, dass die Firma HSB den Eindruck erwecke, die Sperrmüllabholung erfolge im Auftrag der BSR. „Allein aufgrund der Tatsache, dass wir in unserem Lexikon über die BSR berichten, wird uns nun unterstellt, wir würden uns als die BSR ausgeben“ sagt Yetiskul, Inhaber der HSB Entsorgung Berlin. „Die BSR sieht uns meines Erachtens als großen Mitbewerber und nun sind wir wohl ins Schussfeld des Berliner Entsorgers geraten – dies ist alles andere als Wettbewerb. Wikipedia und massig andere Online-Lexika berichten und informieren zur BSR, wir sind der BSR aber wohl ein Dorn im Auge, nur weil wir aus der gleichen Branche sind“ fügt er hinzu.

Und in der Tat – im besagten Lexikon-Eintrag im Lexikon der HSB Entsorgung wird sogar ausdrücklich erwähnt, dass kein Zusammenhang zwischen der BSR und HSB besteht. Der Kunde wird sogar explizit darauf hingewiesen, dass dies lediglich ein sachlicher und neutraler Lexikon-Eintrag von vielen ist – denn das HSB-Lexikon berichtet nicht nur über die BSR, sondern über viele weitere Entsorger.

BSR: Marketing oder Schikane?

Ob es nur eine Marketing-Aktion der BSR ist oder aber unfaires Spiel bleibt hier die Frage – derzeit ist der Entsorgungskrieg in Berlin am Laufen und wir werden weiterhin darüber berichten. Neutral, sachlich und informativ.

Kostenlos Angebot einholen


Einfach ausfüllen und absenden - wir stellen Ihnen einen unverbindlichen und individuellen Kosten-Überblick zusammen. Jetzt kostenlos Angebot einholen:



Strasse, Nr:
   

PLZ, Ort:


Name:


Telefon:


eMail-Adresse:




Zusätzliche Infos:





Entsorgung Berlin: bsr-hsb-bsr-berlin - ähnliche Berichte